Zum Hauptinhalt springen

Entschädigungsleistungen für "Euthanasie-Geschädigte"

Parlamentarische Initiativen von Martina Bunge, Heidrun Dittrich, Diana Golze, Ulla Jelpke, Lukrezia Jochimsen, Jan Korte, Cornelia Möhring, Jens Petermann, Yvonne Ploetz, Ingrid Remmers, Ilja Seifert, Petra Sitte, Frank Tempel, Kathrin Vogler, Halina Wawzyniak, Harald Weinberg, Sabine Zimmermann,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 17/8589

Bei der Gewährleistung von Entschädigungszahlungen für "Euthanasie"-Geschädigte geht die Bundesregierung zu restriktiv vor. Kinder von Ermordeten erhalten keine monatlichen Hilfsleistungen, weil sie nach Meinung der Bundesregierung nicht vom NS-Unrecht betroffen sind. DIE LINKE widerspricht dem und verweist auf erlittene berufliche Nachteile, Traumatisierungen u. a. als Folge des Nazi-Terrors.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 17/08729 vor. Antwort als PDF herunterladen