Zum Hauptinhalt springen

Einführung einer gemeinsamen Unternehmenssteuer in Deutschland und Frankreich bis 2013

Parlamentarische Initiativen von Barbara Höll, Harald Koch, Richard Pitterle, Axel Troost, Johanna Regina Voß,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 17/6933

Auf dem deutsch-französischen Sondergipfel vom 16. August 2011 haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy beschlossen, eine gemeinsame und einheitliche Unternehmenssteuer in beiden Ländern bis 2013 umzusetzen. Die Bundeskanzlerin hat dabei sofort zugesagt, dass die deutschen Unternehmen keine Steuererhöhungen fürchten müssen. DIE LINKE. fragt nach Umsetzungsplänen sowie finanziellen Wirkungen für die beiden Staaten und die Unternehmen.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 17/07158 vor. Antwort als PDF herunterladen