Zum Hauptinhalt springen

Ein binationales deutsch-polnisches Museum - Gedenken, Aufklärung und Verantwortung

Parlamentarische Initiativen von Brigitte Freihold, Anke Domscheit-Berg, Birke Bull-Bischoff, Doris Achelwilm, Jan Korte, Katrin Werner, Nicole Gohlke, Norbert Müller, Petra Sitte, Sabine Zimmermann, Simone Barrientos, Sören Pellmann,
Antrag - Drucksache Nr. 19/23646

Junge Menschen in der BRD verfügen noch immer über wenige Kenntnisse bezüglich der deutsch-polnischen Beziehungen und ihrer Geschichte. Um dem zu begegnen, muss insbesondere der Bereich der kulturellen und politischen Bildung gestärkt werden. Vorgeschlagen wird ein deutsch-polnisches Doppelmuseum, welches den Prozess der Aufklärung und Versöhnung, im Sinne der deutsch-polnischen Abkommen von 1991 und 1997 intensivieren und zugleich einen Beitrag zum Abbau von Bildungsdefiziten leisten soll.

Herunterladen als PDF