Zum Hauptinhalt springen

Deutschland im UN-Sicherheitsrat - Nationalen Aktionsplan zur UN-Resolution

Parlamentarische Initiativen,
Antrag - Drucksache Nr. 17/5044

Mit der Verabschiedung der UN-Resolution 1325 „Frauen, Frieden, Sicherheit“ wurde zum ersten Mal in der Geschichte der Vereinten Nationen eine völkerrechtlich verbindliche Vorgabe zur Beteiligung von Frauen an der Bewältigung von gewalttätigen Konflikten und beim Friedensaufbau beschlossen. Die Antragssteller (DIE LINKE., SPD, B´90/Grüne) fordern einen nationalen Aktionsplan zur strategischen Umsetzung der Resolution 1325 vorzulegen, der konkrete Zielvorgaben und Quoten zu den Hauptpunkten der Resolution in den Bereichen Prävention, Partizipation und Protektion enthält.

Herunterladen als PDF