Zum Hauptinhalt springen

Betrieb von Drohnen der Luftwaffe auf dem israelischen Flughafen Tel Nof

Parlamentarische Initiativen von Andrej Hunko, Alexander Ulrich, Alexander S. Neu, Christine Buchholz, Heike Hänsel, Eva Schreiber, Kathrin Vogler, Zaklin Nastic,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 19/33296

Die Koalition hat die Beschaffung bewaffnungsfähiger Drohnen beschlossen, die Luftfahrzeuge werden auf einem Militärflughafen in Israel stationiert. Als Hauptauftragnehmer fungiert der Rüstungskonzern Airbus, die Ausbildung der Piloten und Auswerter sowie die spätere Bewaffnung wird mit der israelischen Regierung geregelt. Obwohl die Bewaffnung noch nicht beschlossen ist, werden die Drohnen für 50. Mio. Euro entsprechend vorbereitet.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 19/3787 vor. Antwort als PDF herunterladen