Zum Hauptinhalt springen

Beiträge der Bundesregierung zur Verbesserung der sozialen Situation von NS-Opfern

Parlamentarische Initiativen von Ulla Jelpke, Frank Tempel, Kerstin Kassner, Jan Korte, Petra Sitte, Kersten Steinke,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/8011

Viele Überlebende des Nazi-Terrors verbringen ihre letzten Lebensjahre in großer Armut. Auf einer internationalen Konferenz des Shoah Legacy Institutes wurde die Verbesserung der sozialen Lage der Überlebenden als "gemeinsame internationale, europäische und nationale Verantwortung" beschrieben. DIE LINKE fordert die Bundesregierung dazu auf, sich für eine Verbesserung der sozialen Lage der Überlebenden einzusetzen. 

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/08307 vor. Antwort als PDF herunterladen