Zum Hauptinhalt springen

Beachtung des Artenschutzes bei Sprengungen von Altmunition durch die Bundeswehr

Parlamentarische Initiativen von Cornelia Möhring, Lorenz Gösta Beutin, Zaklin Nastic, Alexander S. Neu, Tobias Pflüger, Kathrin Vogler,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 19/27971

Im August 2019 waren mehrere Grundminen im Bereich des Fehmarnbelt durch ein Minenräumkommando der Bundeswehr gesprengt worden. Das forderte damals viele tote Schweinswale. Es gibt vom BfN veröffentlichte Berichte, die belegen, dass die Schweinswaltotfunde mit den Sprengungen zusammenhingen. 1,5 Jahre später ist der beteiligte Verband nunmehr wieder auf "Minenjagd", innerhalb der NATO. Aktuell befindet sich eines der beteiligten Schiffe in Christianssund, also kurz vor Einlaufen in die Ostssee.

Herunterladen als PDF