Zum Hauptinhalt springen

Atommüll-Exporte aus Jülich in die USA - Experimente zur Wiederaufarbeitung in Jülich

Parlamentarische Initiativen von Hubertus Zdebel, Caren Lay, Eva Bulling-Schröter, Kirsten Tackmann,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/3666

Im Rahmen der Planungen des Export hochradioaktiver Kugelbrennelemente aus dem Versuchskernkraftwerk AVR Jülich in die USA haben die Savannah River Site Solution und das Forschungszentrum Jülich eine Vereinbarung WFO-13-002 getroffen, nach der Experimente an den hochradioaktiven Grafit-Kugel auch in Jülich stattfinden sollen. Diese Experimente dienen der Erforschung von Verfahren zur Wiederaufarbeitung dieser Brennelemente. DIE LINKE fragt nach.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/03759 vor. Antwort als PDF herunterladen