Zum Hauptinhalt springen

Atommüll-Endlagersuche vom Kopf auf die Füße stellen

Parlamentarische Initiativen von Caren Lay, Hubertus Zdebel, Eva Bulling-Schröter, Ralph Lenkert, Heidrun Bluhm,
Antrag - Drucksache Nr. 18/1069

Das von CDU/CSU, SPD und Grünen beschlossene Standortauswahlgesetz zur Suche eines Atommülllagers weist große Defizite auf. Dies zeigt sich an der Weigerung der Umweltverbände sowie Anti-Atom-Initiativen, ihre Plätze in der begleitenden Atommüll-Kommission einzunehmen. DIE LINKE fordert einen Neustart bei der Suche nach einem Atommülllager. Fehler der Vergangenheit (wie z.B. bei Asse, Morsleben, usw.) müssen aufgearbeitet, eine breite gesellschaftliche Debatte initiiert werden. Der Standort Gorleben ist auszuschließen.

Herunterladen als PDF