Zum Hauptinhalt springen

Asylrelevante Lage in Tschetschenien

Parlamentarische Initiativen von Christine Buchholz, Sevim Dagdelen, Ulla Jelpke, Harald Koch, Thomas Nord, Kathrin Vogler, Katrin Werner,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 17/14713

In den vergangenen Monaten ist die Zahl von Asylsuchenden aus der Russischen Föderation stark gestiegen, die große Mehrheit kommt aus Tschetschenien. Dort beherrschen Willkür, Folter, Entführungen und extralegale Hinrichtungen den Alltag. Besonders Frauen werden durch eine fortschreitende Islamisierung in ihren Rechten beschnitten. Zugleich warnen deutsche Innenpolitiker vor Sozialmissbrauch und gefährliche Islamisten, die als Asylbewerber nach Deutschland kämen. 

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 17/14795 vor. Antwort als PDF herunterladen