Zum Hauptinhalt springen

Andauernde Probleme beim Familiennachzug zu anerkannten syrischen Flüchtlingen

Parlamentarische Initiativen von Ulla Jelpke, Sevim Dagdelen, Jan Korte, Katrin Kunert, Harald Petzold, Kersten Steinke, Halina Wawzyniak, Birgit Wöllert,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/8806

Immernoch gibt es beim Familiennachzug zu anerkannten Flüchtlingen zahlreiche gravierende Probleme. Die Terminvergabe in Visaverfahren an deutschen Auslandsvertretungen läuft nur schleppend und ist für die Betroffenen mit langen Wartezeiten verbunden. Eine weitere Beschränkung wurde mit der ab März 2016 geltenden zweijährigen Aussetzung des Familiennachzuges zu subsidiär Schutzberechtigten beschlossen. Diese und andere aktuelle und fortbestehende Probleme werden in der Kleinen Anfrage angesprochen. 

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/09133 vor. Antwort als PDF herunterladen