Zum Hauptinhalt springen

Mediathek

Krankenhaus-Streik während der Pandemie? Erfahrungen aus Kalifornien

23.02.2021 - Auch in den USA trifft das Corona-Virus auf ein kaputtgespartes, von Privatisierung geprägtes Gesundheitssystem. Allein in Kalifornien gibt es bisher 1,5 Mio. registrierte Fälle, dort sind viele Krankenhäuser an der Belastungsgrenze oder darüber hinaus. Im Oktober 2020 traten die Beschäftigten des Highland Hospital in Oakland (Kalifornien) in einen fünftägigen Streik. Ihre Forderungen: Ende der chronischen Unterfinanzierung und der gewerkschaftsfeindlichen Aktivitäten der Klinik, mehr Personal, sowie die Rekommunalisierung des Krankenhauses. Der Streik war erfolgreich. Mit einem der gewerkschaftlichen Aktivisten sprechen wir über die Erfahrungen dieser Auseinandersetzung. Mit: John Pearson, Krankenpfleger in der Notaufnahme des Highland Hospital in Oakland, Vorsitzender der SEIU Local 1021 im Alameda Health System Moderation: Harald Weinberg, Sprecher für Krankenhauspolitik Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Systemrelevant? Systemwechsel! Pflege- und Gesundheitsratschlag der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und der Rosa-Luxemburg-Stiftung". Mehr Informationen dazu finden Sie hier: https://www.linksfraktion.de/themen/nachrichten/detail/systemrelevant-systemwechsel-pflege-und-gesundheitsratschlag-der-fraktion-die-linke-im-bundestag/

Kämpfe um Aufwertung und Arbeitsbedingungen in anderen Ländern: Gesundheitsarbeit in der Pandemie
Pflege in der Familie: Der größte Pflegedienst der Nation? Der billigste Pflegedienst der Nation!
Ein bisschen Zuckerbrot, viel Peitsche: Wo stehen wir im Kampf um Aufwertung der Pflegearbeit?