Zum Hauptinhalt springen

Mediathek

Wir machen Politik für die Millionen im Land, nicht für die Millionäre

Sahra Wagenknecht, Amira Mohamed Ali, Dietmar Bartsch, Fabio De Masi, Jan Korte, Gesine Lötzsch, Victor Perli und Stefan Liebich im Plenum des Bundestages - Eine einmalige Vermögensabgabe - wie DIE LINKE sie vorschlägt - steht im Grundgesetz Artikel 106, wurde genauso von Konrad Adenauer angewendet, trifft nur 0,7 Prozent der Bevölkerung und würde der Staatskasse 310 Milliarden Euro bringen. Wie will Olaf Scholz verantwortungsvoll mit FDP und Union regieren, deren Steuerkonzepte Mindereinnahmen von 80 bzw. 33 Milliarden für den Staatshaushalt bedeuten würden? Das Steuerkonzept der LINKEN würde Millionen entlasten. Wir machen Politik für die Millionen im Land, nicht für die Millionäre.