Zum Hauptinhalt springen

Mediathek

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden.

Katja Kipping: »Ich bitte alle, die unter der Mauer gelitten haben, um Entschuldigung«

"Im Bundestag gab es heute eine Aktuelle Stunde zum Thema Haltung der LINKEN zur Demokratie. Ich habe in dieser Debatte etwas Grundsätzliches gesagt, denn wir Linken müssen damit umgehen, dass jede Äußerung von uns immer auch im Lichte der Verbrechen gesehen werden kann, die im Namen des Sozialismus begangen wurden. Das ist unsere historische Bürde. Im Wissen um unsere historische Bürde sage ich in aller Deutlichkeit zum Thema Mauertote und SED-Unrecht: Dass Menschen beim Versuch ein Land zu verlassen, ihr Leben riskieren mussten oder sogar verloren haben, war großes Unrecht. Ein Unrecht, für das es keine Rechtfertigung gibt. Ich könnte es uns als LINKE leicht machen und sagen, mindestens 80% der heutigen LINKEN-Mitglieder waren definitiv keine SED-Mitglieder. Sie sind schlicht zu jung oder viel später eingetreten. Doch ich möchte es mir nicht leicht machen, weil man mit einer historischen Bürde nicht leichtfertig umgeht. Deshalb bitte ich heute im Namen der LINKEN alle, die unter der Mauer gelitten haben, erneut um Entschuldigung. Ich bitte alle, deren Familien auseinandergerissen wurden oder die Angehörige verloren haben, um Entschuldigung. Ich bitte alle, die bespitzelt wurden, um Entschuldigung."

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Sabine Zimmermann: Links wirkt: Klare Opposition für gute Arbeitsmarktpolitik

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

André Hahn: LINKE für zweites THW-Gesetz

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Kirsten Tackmann: Düngerecht - Groteske um existentielle Fragen

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Matthias Höhn: SEA GUARDIAN endlich beenden!

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Caren Lay: Absurd: #NoAfD behauptet, Klimaschutz sei schuld an Wohnungskrise

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Kerstin Kassner: Kommunen stärker fördern und Rekommunalisierung unterstützen