Inhalt

Pressemitteilung


Pressedienst
11.01.2016 von Herbert Behrens

Auch 2016 kein Turbo-Internet für alle

„Noch immer haben ein Drittel der deutschen Haushalte keinen schnellen Internetanschluss. In den ostdeutschen Bundesländern steht nicht einmal jedem zweiten Haushalt High-Speed-Internet zur Verfügung. Auch das schnelle mobile Internet ist nicht flächendeckend verfügbar. Damit steht Deutschland im internationalen Vergleich weiterhin schlecht da“, erklärt Herbert Behrens, Sprecher für digitale Infrastruktur der Fraktion DIE LINKE, zur heutigen Pressekonferenz von Günther Oettinger und Alexander Dobrindt zum Breitbandausbau in Deutschland. Behrens weiter:

„Das auch 2016 schnelles Internet nicht flächendeckend verfügbar ist, ist eine Blamage für ein Hochtechnologieland. Ohne schnelles Internet vor Ort sind Einwohner und Wirtschaft abgehängt: das kann das Aus ganzer Regionen bedeuten. Die Politik muss die Wirtschaft endlich in die Pflicht nehmen auch dort auszubauen, wo es sich für die Unternehmen nicht rechnet.“