Inhalt


Lotta Nr. 9: Frauen in der Welt
Ausgabe 9 – 03.03.2015

Frauen in der Welt

Frauenalltag, Frauenrechte, Frauenwirklichkeiten - wie sieht es 20 Jahre nach der Weltfrauenkonferenz damit aus. Reportagen, Porträts, Gespräche zu Nachbarinnen weit weg und doch so nah, zu Hause sein in der Fremde, Frauenaufbruch nach dem Arabischen Frühliing und mutterseelenallein - Kinder, minderjährig und unbegleitet auf der Flucht.

PDF-Viewer

Artikel dieser Ausgabe

Cornelia Möhring

Editorial

Frauen in der Welt: Was uns verbindet, wofür wir gemeinsam stehen.

Artikel lesen
Marion Böker

VOR 20 JAHREN: Weltfrauenkonferenz in Peking

Welche Erwartungen gab es, welche Forderungen, was ist geblieben? Die Pekinger Aktionsplattform bleibt ein Grundpfeiler für die Gleichstellung der Frauen, sagt die Menschenrechtlerin Marion Böker.

Artikel lesen
Alexandra Wischnewski

Aufruhr der Frauen in Nord-Kurdistan

Begegnungen und Beobachtungen in der türkischen Grenzregion zum Irak und Syrien.

Artikel lesen
Azize Tank

Zu Hause in Deutschland?

Alltag von Frauen mit Migrationshintergrund.

Artikel lesen
Peter Schäfer

Frauen in Tunesien zwischen Befreiung und Armut

Im Dezember 2014 gab es in Tunesien die erste freie Präsidentenwahl. Fast vier Jahre nachdem der Arabische Frühling hier seinen Anfang nahm. Was brachte er den Frauen?

Artikel lesen
Tiina Fahrni

„Kuchnja“ oder die Schule der Feministischen Kunst

Was nur noch selten im Alltag funktioniert, machten Künstlerinnen aus Russland, Kasachstan, Weißrussland und der Ukraine vor. Sie sprachen und arbeiteten miteinander.
 

Artikel lesen
Stefanie Ehmsen

Gegen Armut und für Geschlechtergerechtigkeit

Die „beständige und zunehmende Belastung der Frau durch Armut“ sollte beseitigt werden – so das Versprechen der unterzeichnenden Regierungen der „Erklärung von Peking“. Die Bilanz 20 Jahre danach fällt ernüchternd aus. Aus diesem Anlass organisiert das New Yorker Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung ein Projekt, das Armutsursachen beleuchtet und Alternativen mit Akteurinnen aus aller Welt entwickelt.

Artikel lesen
Cornelia Möhring

Auch hier und heute arbeiten wir im Sinne von Peking

Ein Kommentar von Cornelia Möhring.

Artikel lesen
Hannelore Buls

Es darf kein Zurück hinter Peking geben

Statement des Deutschen Frauenrats.

Artikel lesen
Sophie Freikamp

Lotta QUEER „Wir brauchten eine dicke Haut“

Manuela Kay und Gudrun Fertig gründeten 2012 den größten schwul-lesbischen Verlag
Deutschlands. In ihm erscheint „Siegessäule“ und „L-Mag“. Die Journalistinnen sind bislang die ersten und einzigen lesbischen Geschäftsführerinnen, die jemals ein schwul-lesbisches Medium übernommen haben.
 

Artikel lesen
Bodo Niendel

Lotta QUEER Ein Plädoyer für den Lippenstift

„Femme! radikal – queer – feminin“. Eine Leseempfehlung

Artikel lesen

Lotta QUEER Sechster Queerempfang

Am 6. Mai, 19 Uhr, abermals im SchwuZ, jetzt allerdings in Neukölln.

Artikel lesen
Irina Modrow

In Memoriam: Die Neuseeländerinnen waren die Ersten

25 Jahre bevor deutsche Frauen erstmalig wählen durften, hatten die Neuseeländerinnen bereits dieses verbriefte Recht. Durchgeboxt hatte das Kate Sheppard. Eine Erinnerung an sie.

Artikel lesen
Irina Modrow

Gratulation zum Geburtstag

Lotta gratuliert der Autorin Susan Brownmiller zum 80. Geburtstag

Artikel lesen
Gisela Zimmer

Kunst & Kultur: „Gottlos Type“

Petra Pau ist vieles: Die Frau mit den struppig roten Haaren, linke Abgeordnete seit 16 Jahren, auch schon mal Einzelabgeordnete, überparteiliche Bundestagsvizepräsidentin und jetzt neu – Buchautorin.

Artikel lesen
Gisela Zimmer

Kunst & Kultur: Krieg. Stell dir vor, er wäre hier

Theater im Klassenzimmer. Ein Gedankenexperiment um Fremdenfeindlichkeit, Heimatverlust und Sehnsucht nach Hause.

Artikel lesen
Hannah Hoffmann

Mutterseelenallein. Minderjährige Flüchtlingskinder in Deutschland

Laut Unicef ist jeder dritte nach Deutschland eingereiste Flüchtling ein Kind oder Jugendlicher. Sie brauchen eine besondere Fürsorge.

Artikel lesen
Ulla Jelpke

Die Kinder im Blick

Immer mehr Minderjährige sind ohne Eltern auf der Flucht. Die Fraktion DIE LINKE lud Experten zu einer Fachtagung ein, um eine parlamentarische Initiative gegen die Zwangsverteilung der Kinder auf den Weg zu bringen. Denn Zwangsverteilung sei die falsche Antwort, so Ulla Jelpke.

Artikel lesen
Norbert Müller

Das Kindeswohl zählt

Eine Kommentar.

Artikel lesen
Gisela Zimmer

Gekommen sind Menschen

„Women in Exile“ ist eine Initiative von Flüchtlingsfrauen für Flüchtlingsfrauen. Gegründet im Land Brandenburg kümmern sie sich inzwischen bundesweit um frauenspezifische Probleme in den Asylbewerberheimen.“

Artikel lesen
Ruben Lehnert

Zukunft wagen. Gesellschaft neu denken!

Die Fraktion, die Partei DIE LINKE und die Rosa-Luxemburg-Stiftung laden zur „Linken Woche der Zukunft“ ein. Im Gespräch dazu Katja Kipping.
 

Artikel lesen
Gisela Zimmer

Dies & Das

Tipps im Telegrammstil

Artikel lesen