Inhalt

Interview der Woche


linksfraktion.de fragt nach

30.06.2015 – INTERVIEW DER WOCHE – Dietmar Bartsch, Sahra Wagenknecht

Merkel und Troika fürchten Demokratie

Die Verhandlungen zwischen Griechenland und der Eurogruppe sind vorerst gescheitert. Am Sonntag lässt der griechische Premier Tsipras die Bevölkerung über das Angebot der Gläubiger abstimmen. Im Interview der Woche analysieren Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch die jüngsten Ereignisse. "Es ging den Gläubigern nie um sinnvolle Reformen für das Land", sagt Sahra Wagenknecht. Und Dietmar Bartsch stellt fest: "Wenn die Macht vom Volke ausgehen soll, ist Schluss mit lustig bei Europäischer Zentralbank, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Kommission."

Mehr
23.06.2015 – INTERVIEW DER WOCHE – Fraktion DIE LINKE

»Griechenland braucht ein Investitionsprogramm«

Ein Euro-Krisengipfel jagt den nächsten. Am Mittwoch treffen sich erneut die Euro-Finanzminister, am Donnerstag könnte beim Treffen der Staats- und Regierungschefs die Entscheidung in der griechischen Schuldenkrise fallen. Im Interview der Woche spricht Gabi Zimmer über die Chancen auf eine Einigung und die Notwendigkeit, die griechische Wirtschaft wiederaufzubauen: "Eine gegenseitige Einigung wäre ein Eingeständnis, dass man mit einseitiger Sparpolitik nicht aus der Krise kommt", so Zimmer. 

Mehr
16.06.2015 – INTERVIEW DER WOCHE – Dietmar Bartsch, Sahra Wagenknecht

»Beide eher rational veranlagt«

Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch sollen im Herbst Gregor Gysi als Vorsitzende der Bundestagsfraktion nachfolgen. Dessen Bielefelder Rede hat beide sehr berührt. “Als stärkste Oppositionsfraktion ist es unsere Aufgabe, die Regierung unter Druck zu setzen. Daran wird sich selbstverständlich nichts ändern”, kündigt Sahra Wagenknecht an. Im gemeinsamen Interview mit ihr empfiehlt Dietmar Bartsch, das Profil der LINKEN “weiter zu schärfen und unsere politischen Angebote so zu präsentieren, dass die Bürgerinnen und Bürger darin für sich und ihren Alltag Sinn und Nutzen erkennen”.

Mehr
09.06.2015 – INTERVIEW DER WOCHE – Jan Korte

Die Vorratsdatenspeicherung zu Fall bringen

Noch vor der Sommerpause will die Große Koalition die Vorratsdatenspeicherung durch den Bundestag drücken. Im Interview der Woche erklärt Jan Korte, warum auch die Neuauflage alles andere als harmlos ist – vielmehr gehe es ums "Eingemachte der Demokratie". Die SPD attackiert er scharf. Aus bürgerechtlicher Sicht sei sie so gut wie tot. Gegen den Ausbau des Überwachungsstaat fordert Jan Korte politischen und gesellschaftlichen Widerstand.
Mehr
01.06.2015 – INTERVIEW DER WOCHE – Klaus Ernst, Nicole Gohlke

»Widerstand gegen eine verheerende Politik«

Wenn sich am 7. und 8. Juni die G7-Regierungschefs im bayrischen Schloss Elmau treffen, ist das Gelände abgeschirmt wie ein Hochsicherheitstrakt. Bundeskanzlerin Merkel will beim Gipfel, unter anderem den weltweiten Freihandel voranzutreiben. Im Interview der Woche erklären Klaus Ernst und Nicole Gohlke ihre Kritik an den G7, fordern auf zu demokratischem Protest und warnen vor den Folgen des Freihandelsbakommen mit den USA. Der Druck der Öffentlichkeit könne gar nicht groß genug werden. Beide nehmen im Vorfeld am Gipfel der Alternativen teil.

Mehr
26.05.2015 – INTERVIEW DER WOCHE – Petra Pau

Geheimdienste sind Fremdkörper in einer Demokratie

Petra Pau war in der 16. und 17. Wahlperiode Mitglied im BND- bzw. im NSU-Untersuchungsausschuss. “Parlamente haben Regierungen zu kontrollieren, notfalls auch per Untersuchungsausschuss. Das ist kein Zuckerlecken, aber aller Mühen wert”, sagt sie mit Blick auf den aktuellen BND-NSA-Spionageskandal. Dass CDU/CSU und SPD jetzt einen Geheimdienstbeauftragten vorschlagen, hält sie für einen PR-Gag.

Mehr
19.05.2015 – INTERVIEW DER WOCHE – Klaus Ernst, Jutta Krellmann

»Nur ein kleiner Schritt von der Tarifeinheit zum Streikverbot«

Am Freitag wird der Bundestag gegen unsere Stimmen das Tarifeinheitsgesetz beschließen. Die Bundesregierung will das vermeintliche »Streikland Deutschland« mit dem Gesetz zur Tarifeinheit nachhaltig »befrieden« und die Tarifautonomie in »geordnete Bahnen« lenken. Warum das Ganze nicht nur Augenwischerei, sondern ein Angriff auf Grundrechte, Beschäftigte und Arbeitsbedingungen ist, erklären im Interview der Woche Jutta Krellmann und Klaus Ernst.

Mehr
11.05.2015 – INTERVIEW DER WOCHE – Fraktion DIE LINKE

»Es geht um bestmögliche Bedingungen für Millionen von Kindern«

Die Beschäftigten in Sozial- und Erziehungsdiensten streiken für mehr Lohn und Anerkennung, doch ihre Verhandlungspartner, die Kommunen, haben oftmals leere Taschen. Warum die Forderungen mehr als berechtigt und die finanzielle Ausstattung der Kommunen endlich auf solide Füße gestellt werden muss, erläutern im Interview der Woche Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin, und Susanna Karawanskij, Sprecherin für Kommunalfinanzen der Fraktion DIE LINKE.

Mehr
05.05.2015 – INTERVIEW DER WOCHE – Bodo Ramelow

Keine Bedrohung, sondern eine Bereicherung

Rot-Rot-Grün in Thüringen ist gerade dabei, eine dritte Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge zu schaffen. Was an Unterstützung aus dem Bundesfinanzministerium kommt, empfindet Ministerpräsident Bodo Ramelow, "als würde man uns die Beine zusammenbinden und dann sagen, macht mal einen Wettlauf". Aber er ist zuversichtlich: "Wenn die Menschen sehen, dass wir das vernünftig machen, sind auch viele bereit, ihren Beitrag zu leisten und mitzuwirken, dass Integration gelingt." Es wäre nicht das erste Mal in der Geschichte des Landes: Bis 1950 kamen schätzungsweise 607.000 Flüchtlinge und Umsiedler nach Thüringen.

Mehr
27.04.2015 – INTERVIEW DER WOCHE – Katja Kipping

Das muss in Zukunft drin sein

"Ein neuer, lustvoller und pluraler Sozialismus. Wir haben letzte Woche gemeinsam begonnen diesem Projekt Gestalt zu geben", bilanziert Katja Kipping im Interview der Woche die Linke Woche der Zukunft. Sie sieht viele Ansatzpunkte für Kooperationen im Kampf für ein solidarisches Europa, gegen Rassismus und Prekarisierung. Das gelte auch für die neue Kampagne "Das muss drin sein": Kampagnenarbeit auf der Straße und die Arbeit der Fraktion im Parlament sollen sich gegenseitig verstärken, so Katja Kipping.

Mehr

Verweise und Funktionen

Suche


Weiterführende Links


Newsletter

Jetzt abonnieren!  

Jetzt abonnieren!

 

Wählen Sie aus unserem Angebot thematischer Newsletter und erhalten regelmäßig bequem aktuellste Informationen aus dem Bundestag.

Newsletter abonnieren

Bestellen

Publikationen frei Haus  

Publikationen frei Haus

 

Fordern Sie unser Infopaket mit aktuellen Flugblättern, Broschüren und Zeitungen an, oder abonnieren Sie das Fraktionsmagazin Clara.
 

Zum Bestellformular

RSS-Feeds

Wichtige Informationen der Fraktion als RSS-Feed  

Wichtige Informationen der Fraktion als RSS-Feed

 
Video-Podcast und Pressemitteilungen zum schnelleren Zugriff als RSS-Feed. Zur RSS-Übersicht