Inhalt

Im Wortlaut


Die Fraktion in den Medien

20.02.2014 – IM WORTLAUT – Katrin Werner, linksfraktion.de

»Uns eint nicht nur das Schlechte«

Katrin Werner, aufgewachsen in Mecklenburg-Vorpommern, lebt heute in Trier. Sie berichtet, wie das kulturelle Zusammenwachsen zwischen Ost und West im Jahr 23 nach der Wiedervereinigung verläuft. Und dass sich viele Problem der heutigen Bundesrepublick nicht mehr in Ost und West unterteilen lassen.

Mehr
20.02.2014 – IM WORTLAUT – Jörn Wunderlich, linksfraktion.de

23 Jahre deutsche »Einheit«. Eine Sicht auf Sachsen.

Der Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit propagiert ein "Weiter-so" in der Vereinigungspolitik; reicht das wirklich aus oder ist es gar falsch, fragt sich Jörn Wunderlich.

Mehr
19.02.2014 – IM WORTLAUT – Heidrun Bluhm, linksfraktion.de

Große Worte – k(l)eine Taten

Heidrun Bluhm ist der Tatenlosigkeit der Bundesregierung überdrüssig. Deswegen dringt DIE LINKE in dieser Woche gleich mit drei Anträgen auf einen Politikwechsel in Sachen Wohnen: "Mietsteigerung stoppen", "Marktmacht brechen", "Wohnungswirtschaft reformieren". Die Menschen im richtigen Leben können nicht länger darauf warten, sagt Heidrun Bluhm, dass die neue große Koalition endlich dazu kommt, sich mit ihren Sorgen und Nöten zu befassen.

Mehr
19.02.2014 – IM WORTLAUT – Harald Weinberg, linksfraktion.de

Auch Privatversicherte haben oft Nachteile

Der Wechsel in eine private Krankenversicherung kann sich rächen. Obwohl zunächst meiste billiger als eine gesetzliche Krankenversicherung, steigen die Kosten später oft stark. Deswegen wollen immer mehr Menschen zurück in die gesetzliche Krankversicherung. Harald Weinberg erklärt, was falsch läuft in unserer zweigeteilten Gesundheitsversorgung, und plädiert für eine solidarische Bürger- und Bürgerinnenversicherung.

Mehr
19.02.2014 – IM WORTLAUT – Sigrid Hupach, linksfraktion.de

Kultur ist keine Ware – TTIP stoppen

Ein breites Spektrum von Akteuren aus dem Kultur-, Medien- und Filmbereich wie auch aus dem politischen Raum hat frühzeitig vor den möglichen Folgen des europäisch-us-amerikanischen Freihandelsabkommens TTIP für den Kultur- und Medienbereich gewarnt – so auch wir als LINKE. Das Abkommen gefährdet die bestehenden Systeme öffentlicher Förderung und sozialer Absicherung von Künstlerinnen und Künstlern ebenso wie den gesamten deutschen Kulturmarkt. Kultur und Medien müssen deshalb von den Verhandlungen ausgenommen werden.

Mehr
18.02.2014 – IM WORTLAUT – Cornelia Möhring, linksfraktion.de

Was war da los, Cornelia Möhring?

Heute um 11 Uhr brachten Vertreterinnen von Frauenorganisationen und Politikerinnen in Berlin-Mitte Briefkästen an – eine Aufforderung an Frauen, ihre Ideen, Anliegen und Sichtweisen rund um den Internationalen Frauentag zu formulieren und Politikerinnen und Politikern ihre Agenda für Frauenrechte, Selbstbestimmung und Gleichstellung auf den Tisch zu legen. Cornelia Möhring, frauenpolitische Sprecherin der Fraktion, war dabei.

Mehr
18.02.2014 – IM WORTLAUT – Inge Höger, linksfraktion.de

Bewegung gegen Privatisierungen

In Bosnien-Herzegowina machen Menschen landesweit ihrer sozialen Unzufriedenheit Luft. Inge Höger erklärt die Hintergründe. Eine Kehrtwende in der Sozial- und Wirtschaftspolitik sei nötig.

Mehr
17.02.2014 – IM WORTLAUT – Kirsten Tackmann, linksfraktion.de

Die 100 Tage des Herrn Schmidt – fränkischer Stammbaum allein wird nicht reichen

Nach dem Sturz von Hans-Peter Friedrich über die Edathy-Affäre ersetzt ihn Christian Schmidt (CSU) als Landwirtschaftsminister. Kirsten Tackmann schreibt: "Agrarpolitisch ist er ein ebenso wenig beschriebenes Blatt wie seine CSU-Vorgänger im Amt – Seehofer, Aigner und Friedrich." Sie fordert ein Umdenken: Die Landwirtschaft dürfe nicht länger Dienstleister für einen globalen Markt sein, der Menschen nur auf ihren Geldbeutel reduziert.

Mehr
17.02.2014 – IM WORTLAUT – linksfraktion.de

Change Europe – Eine Einladung an die Menschen in der EU

Europa zu einem sozialen und demokratischen Projekt aller Menschen umbauen – das ist, was DIE LINKE will, schreibt Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL im Europäischen Parlament und Spitzenkandidatin für DIE LINKE für die Europawahl. Was DIE LINKE darunter versteht, skizziert sie in einem Gastbeitrag. Sie fordert die Menschen auf, sich einzumischen und der neoliberalen Politik der Regierenden eine Absage zu erteilen.

Mehr
14.02.2014 – IM WORTLAUT – Kirsten Tackmann, linksfraktion.de

Merkels Genmais 1507

Als in dieser Woche der EU-Ministerrat über den Anbau von Genmais abstimmte, enthielt sich Deutschland auf Wunsch der Kanzlerin. Den Gentech-Lobbyisten wird damit Tür und Tor geöffnet, sagt Kirsten Tackmann.
 

Mehr

Verweise und Funktionen

Suche


Weiterführende Links


Newsletter

Jetzt abonnieren!  

Jetzt abonnieren!

 

Wählen Sie aus unserem Angebot thematischer Newsletter und erhalten regelmäßig bequem aktuellste Informationen aus dem Bundestag.

Newsletter abonnieren