Inhalt


Ankunft eines Gefangenentransports im Konzentrationslager...

»Auschwitz ist auch Auftrag, jeder Form von Faschismus, Rassismus oder Antisemitismus, jeder Form von Hass und Ausgrenzung konsequent entgegenzutreten«

"Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee der Sowjetunion das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz. Seit dem ist der Begriff Auschwitz das Symbol dafür, wohin Ausgrenzung, Hass, Antisemitismus und faschistischer Vernichtungswille führen: in millionenfaches Leid, in singulär entsetzliche und grausame Verbrechen und die massenhafte Vernichtung jüdischen Lebens in Europa", mahnen Gregor Gysi, Katja Kipping und Bernd Riexinger.

MEHR

Griechenland

Sahra Wagenknecht leitet eine Fraktionssitzung

Bundesregierung für Troika-Politik verantwortlich

Sahra Wagenknecht appelliert: "Griechenland – aber auch der Rest der Eurozone – braucht sofort einen Kurswechsel, um eine Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Situation zu erreichen." Es sei absurd, "wenn Bundesfinanzminister Schäuble jetzt versucht, die Verantwortung der Bundesregierung für die katastrophale Situation in Griechenland zu leugnen", so Wagenknecht.

MEHR

Tarifflucht

Jutta Krellmann

Post kopiert Amazon

Die Post boomt. Die Zahl der Sendungen steigt ebenso wie die Dividenden an die Aktionäre. Bezahlen tun das die Beschäftigten – durch erzwungene Teilzeit, Ausgliederung, Tarifflucht. Die Post, an der der Staat immer noch zu mehr als 20 Prozent beteiligt ist, kopiert das Modell Amazon, sagt Jutta Krellmann, die in einer Kleinen Anfrage der Bundesregierung in Sachen Post auf den Zahn gefühlt hat.

Mehr

Miete

Heidrun Bluhm

Sozial ist kommunal

Die »Mietpreisbremse« der Großen Koalition bleibt Makulatur, solange sich der Wohnungsmarkt nicht strukturell ändert, sagt Heidrun Bluhm. Die Mehrheit der Mietwohnungen ist in Privatbesitz, Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Gesetzliche Vorgaben nützen wenig. »Deshalb muss das Monopol des Privateigentums gebrochen und ihm ein relevanter, am Gemeinwohl orientierter Sektor in der Wohnungswirtschaft entgegen gestellt werden«, fordert Bluhm.

Mehr

Irak / Syrien

Christine Buchholz im Gespräch mit Jan van Aken

Gewaltspirale stoppen, zivile Akteure unterstützen

Die Spirale der Gewalt in Syrien und Irak dreht sich weiter, und die Bundesregierung mischt munter mit. Statt zivilgesellschaftliche Akteure zu unterstützen, beteiligt sie sich selektiv an der Stärkung militärischer Konfliktaustragung. Warum weder die Ausbildungsmission im Irak noch das Bundeswehrmandat für die Patriot-Raketen in der Türkei Frieden in der Region schaffen, erklären im Interview Christine Buchholz und Jan van Aken.

Mehr


TTIP stoppen!

Pressestatement

YouTube: Pressestatement mit Gregor Gysi

»Ich verlasse mich auf Alexis Tsipras und auf SYRIZA, das etwas Vernünftiges dabei herauskommt«

Gregor Gysi informiert über die politischen Schwerpunkte dieser Woche.

YouTube

Das muss drin sein: 5,5 Prozent mehr Lohn und Zeit für Bildung!
Flugblatt

Das muss drin sein: 5,5 Prozent mehr Lohn und Zeit für Bildung!

Die Forderung Eurer Gewerkschaft IG Metall hat unsere volle Unterstützung. Die Arbeitgeber haben in den letzten Jahren hohe Gewinne eingestrichen - sie können es sich leisten, gute Löhne zu zahlen. Euer Tarifkampf setzt ein Signal für die weiteren Tarifergebnisse in diesem Jahr. Wir wünschen Euch Kraft, Phantasie und Durchhaltevermögen im Kampf um Eure berechtigten Forderungen.

Herunterladen Weitere Downloads

Armut

Immer mehr Erwerbstätige sind armutsgefährdet

Immer mehr Menschen sind trotz Arbeit von Armut bedroht. Schuld daran seien prekäre Jobs, zu niedrige Löhne und Tarifflucht vieler Arbeitgeber, sagt Sabine Zimmermann.

Mehr


Kommunen

Fataler Lockruf niedriger Zinsen

Nach Entkoppelung des Franken vom Euro schnellen die Verbindlichkeiten von Essen, Geslenkirchen oder Bochum in die Höhe, der Schuldenberg explodiert. Eine umfassende Gemeindefinanzreform ist dringend nötig, erklärt Susanna Karawanskij.

MEHR

Grüne Woche

Fairhandel statt Freihandel

Fairer Handel, Wochenmarkt statt Weltmarkt, Stopp von TTIP, CETA und TISA: unser Themendossier zur Grünen Woche 2015.

Mehr

Spende

Hasen für einen Hasenstall beispielsweise

DIE LINKE spendet wie versprochen 100.000 Euro aus der Diätenerhöhung an die SOS-Kinderdörfer und die Kinder sollen mitentscheiden, was damit gemacht wird.

MEHR

Armut/Reichtum

»Eine perverse Entwicklung«

Die 80 reichsten Menschen der Welt besitzen laut einer aktuellen Oxfam-Studie so viel Vermögen wie 3,5 Milliarden Menschen, also die ärmere Hälfte der Menschheit.

MEHR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



YouTube Facebook Flickr Twitter Google+



"Die CDU/CSU bricht mit dem Koalitionsvertrag und führt die SPD am Nasenring durch die politische Manege", so Klaus Ernst. Nachdem es dem Wirtschaftsflügel der Union nicht gelungen sei, den Mindestlohn zu verhindern, wolle er ihn jetzt zumindest so unwirksam wie möglich gestalten. "Deshalb soll die eigentlich selbstverständliche Dokumentationspflicht für Arbeitszeiten aufgeweicht werden, was eine Einladung zum Missbrauch gleichkommt. Der Union geht es beim Mindestlohn nicht um Bürokratieabbau, sondern um Sabotage."

Weiter
  • 27.01.2015
    • Jutta Krellmann
      "Eine Novellierung der Arbeitsstättenverordnung ist dringend nötig, schon aufgrund des Wandels in der Arbeitswelt und der rasanten technologischen Entwicklung", kommentiert Jutta Krellmann, gewerkschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, die aktuelle Debatte um eine Anpassung der Verordnung.
      Weiter
    • Sahra Wagenknecht
      "Die Troika hat im Auftrag von Merkel und Schäuble in Griechenland die Wirtschaft und das Sozialsystem zerstört. Mit ihrem Segen wurden beispielsweise die Senkung des Mindestlohns diktiert und die Oligarchen geschont. Es ist absurd, wenn Bundesfinanzminister Schäuble jetzt versucht, die Verantwortung der Bundesregierung für die katastrophale Situation in Griechenland zu leugnen", kommentiert Sahra Wagenknecht die Äußerungen von Wolfgang Schäuble in Brüssel zu den Folgen des Wahlausgangs in Griechenland.
      Weiter
    • Pia Zimmermann
      „Die vom Pflegebevollmächtigten Karl-Josef Laumann in Auftrag gegebene Studie bietet einen guten Überblick über die Gehalts- und Arbeitszeitsituation von Pflegekräften. In der Tendenz liefert sie aber wenig Erkenntnisgewinn, viele der aufgezeigten Probleme sind schon lange bekannt. Es kommt darauf an, welche politischen Konsequenzen nun gezogen werden“, so die pflegepolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE Pia Zimmermann. Zimmermann weiter:
      Weiter

Nein zu Pegida!
Flugblatt

Nein zu Pegida!

Gleiche Rechte für alle und keine Spaltung nach rassistischen, kulturellen oder religiösen Kriterien sind die Voraussetzung für eine Gesellschaft der sozialen Gerechtigkeit und Sicherheit. Eine Demokratie ist immer nur so stark, wie auch Minderheiten und die Schwächsten von ihr geschützt werden.

Herunterladen Weitere Downloads

Clara Nr. 34

DIE LINKE schreibt Geschichte

Clara Nr. 34: DIE LINKE schreibt Geschichte

Die Jahresend- ausgabe unseres Magazins clara befasst sich u.a. mit Rekordbeschäftigung und schlechten Jobs, der Wahl Bodo Ramelows zum Ministerpräsidenten, einer Klage gegen Zwangsverrentung und dem Widerstand von immer mehr Kommunen gegen TTIP und CETA.

PDF-Viewer

Klar Nr. 33

Geheimabkommen bedrohen Ihren Alltag

Klar Nr. 33

Das Top-Thema in der neuesten Ausgabe unserer Zeitung Klar: Was die Abkommen TTIP und CETA für Ihren Alltag bedeuten – vom Trinkwasser bis zum Arbeitsplatz. Außerdem: der löchrige Mindestlohn, die große Infografik über Kriege und Fluchtbewegungen weltweit, NSA-Spionage, die Steuertricks der Konzerne.

PDF-Viewer

Lotta Nr. 8

Her mit dem ganzen Leben

Lotta Nr. 8: Her mit dem ganzen Leben

Ein Plädoyer für soziale Sicherheit, Gerechtigkeit, Teilhabe und Solidarität. Modelle, Projekte, Wege dahin. Unser Thema in der neuesten Ausgabe des feministischen Magazins Lotta.

PDF-Viewer